Fördermittelberatung


 

Fördermittel

Holen Sie sich die Zuschüsse, die Ihnen zustehen

 

Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringen will, kann beim Staat, dem Land

der Kommune, dem Energieversorger und in vielen Fällen bei der KfW zinsgünstige

Darlehen oder sogar Bargeldzuschüsse erhalten.

Um in den Genuss dieser Finanzspritzen zu kommen, müssen jedoch oft bestimmte

Bedingungen erfüllt werden. Oft ist es sinnvoller, die Massnahmen zu bündeln, um ein

Maximum an Förderung zu erhalten. Wer z.B. einen KfW-CO2-Gebäudesanierungs-

programm in Anspruch nimmt, erhält ohne Eigenmittel bis zu 50.000 Euro zu 1,0 %

Jahreszins bei einem Einfamilienhaus oder je sanierter Wohnung eines Gebäudes.
 

 

 

 


Förderberatung

 

Steigende Energiepreise, Wärmeverluste durch schlechte Dämmung in allen

Bereichen, veraltete Heizungsanlagen, Bauschäden, Komfortverlust - viele

Gründe sprechen für die energetische Überprüfung Ihrer bestehenden Immobilie

oder den Bau eines energiesparenden Hauses.

Sie steigern die Behaglichkeit, sparen Energie und erhöhen den Wert Ihrer

Immobilie. Wir beraten Sie gern zum Thema Fördermittel und helfen Ihnen

das für Ihr Projekt geeignete Programm zu finden.

 

 

Gefördert werden energieeffiziente Neubauten - KfW Energieeffizienzhäuser und

Passivhäuser.

Gefördert wird ebenfalls die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden. Mit

dem KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm stehen Ihnen verschiedene

Möglichkeiten zur Förderung - Kreditvariante, Zuschussvariante, Tilgungzuschuss -

zur Verfügung.

Ausserdem werden erneuerbare Energien sowie Dämmstoffe aus nachwachsenden

Rohstoffen gefördert.

 

Bevor Sie mit einer energetischen Sanierung beginnen, lohnt es sich die zunächst

durch eine Energieberatung die Möglichkeiten zu klären. Diese Beratung wird durch

einen Zuschuss zusätzlich gefördert.

 

 

Wir informieren Sie über die aktuellen Baustandards, klären mit Ihnen ab, welche

Techniken und Materialien für Projekt in Frage kommen und erläutern die jeweilgen

Förderkriterien und erstellen die erforderlichen Berechnungen und Gutachten für die

Förderprogramme.

 
 

 

►   Mehr Informationen über die Fördermöglichkeiten erhalten Sie auf der Internet-

       seite der grössten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands unter

       www.förderdata.de